.

Home / Impressum
E-Mail 
Konzerte
Programm
Vorschau
Specials
Specials
Restaurant
Speisen
Getränke
Service
Newsletter
Fotogalerie
BVG
Links
Stadtplan
Haftungsausschluss

Juli | August


Jeden Monat neu:

das Programm des Badenschen Hof als [ PDF-Datei ] per E-Mail!



Dienstag, 19. Juli 2016 21-23 Uhr

The Art of his favorite Berlin Jazz-Trio

REGGIE MOORE TRIO

Reggie Moore (piano) Martin Lillich (bassello)

Michael Kersting (drums)

Reggie Moore hat die Jazzgeschichte der USA und auch Berlins in über fünfzig Jahren mit- und weitergeschrieben.

Sein exzellentes, hoch ambitioniertes Trio bietet an jedem Abend ein völlig neues Programm bei „Cookin' with Jazz“.

Hier können Sie mit anspruchsvollem Kammer-Jazz die Künste unserer Küche genießen. Mit Eigenkompositionen und erlesenen Standards gestalten diese so wunderbar eingespielten Musiker ihr Spiel zu einem musikalischen Erlebnis, einer Suite, genial, virtuos und anregend.


Mittwoch, 20. Juli 2016 21-23 Uhr

Blue Wednesday Show: Jazz with Soul Eintritt frei

FUASI's BLUE WEDNESDAY JAZZ SHOW

Fuasi Abdul Khaliq (ts,ss,flute) Lionel Haas (piano)

Carmelo Leotta (kontrabass) Kenny Martin(drums)

Fuasi's Blue-Wednesdays-Shows in unterschiedlichen Be-setzungen sorgen wie immer für einen heißen Abend in intimer Jazzclubatmosphäre. Mit immer neuen Stücken wird abwechslungsreicher, mitreißender Jazz geboten, der „Body & Soul zum swingen bringt– stets frisch zubereitet.


Freitag, 22. Juli 2016 ab 21 Uhr

Programmänderung wegen unseres Buchungsfehlers!
Statt „Aki & the Goodboys“ spielt das Jazz-Duo:

ALEX von SCHLIPPENBACH
(piano)

JOHANNES FINK (kontrabass)

Spontan schöpfen die beiden Musiker aus ihrem großen Repertoire mit gewohnter Spielfreude und genialer Impro-visationskunst. Ein Konzert mit Überraschungskarakter.


Sonnabend, 23. Juli 2016 ab 21 Uhr

Australien/Berlin/Münsterland Jazz Connection

NIKOLAUS SCHÄUBLE JAZZSEXTETT

Christian Kappe (trumpet) Christof Griese (saxes,flute)

Adrian Sherriff (basstrombone, shakuhachi) Australien

Burkhard Jasper (piano) Horst Nonnenmacher (bass)

Nikolaus Schäuble (drums) Australien

In dieser eingespielten Band arrangiert Christof ein Treffen hochkarätiger Musiker wie Adrian Sherriff und Nikolaus Schäuble aus Melbourne, den Münsterländern Christian Kappe und Burkhard Jasper und Ihm selbst und Horst Nonnenmacher aus Berlin.– ein Leckerbissen für Fans des modernen zeitgenössischen Jazz.


Dienstag, 26. Juli 2016 21-23 Uhr

The Art of Duo: Power-Jazzduo

WALTER GAUCHEL (tenorsax,ss,flute)

EKKEHARD WÖLK (piano)

Zwei Meister auf ihren Instrumenten agieren auf höchstem Level und interpretieren ausgesuchte Musik von Monk und Mingus, Ellington und Strayhorn und auch Wölks eigene Kompositionen. Mit Humor serviert dieses intelligente Duo ausgefeilte Musik mit musikalischen und optischen Höhen-flügen - Cookin' with Jazz & more!


Mittwoch, 27. Juli 2016 21-23 Uhr

Blue Wednesday Show: Blues-Funk-Soul Eintritt frei

MIKE RUSSELL's

FUNKY SOUL KITCHEN“

Mike Russell (guitar,vocals) Rudy Redl (piano)

Sir Charles (e-bass) Joe DiCarlo (drums)

Der bekannte Lokalmatador Mike Russell ruft mit seiner „Coolen Gang“ seit vielen Jahren seine Fans zu heißem Blues, R&B, Funk & Soul in den „Hof“. Er präsentiert uns seine und bekannte Hits dieser Musikrichtung.Heute mit einem kurzen Gastauftritt des schon legendären Blues- und Soulheroes „GuitarCrusher!


Freitag, 29. Juli 2016 ab 21 Uhr

Friday, first Night: Jazz-Program

JANICE HARRINGTON meets

FUASI ABDUL KHALIQ,

MARQUE LÖWENTHAL

& the INTERNATIONAL RHYTHM SECTION

Janice (vocals,performance) Fuasi (tenorsax,ss,flute)

Marque Löwenthal (piano) Carmelo Leotta (kontrabass) Jesus Vega (drums)

Hier trifft Janice einige Musiker der Crème de la Crème der Berliner Jazzszene zu feinstem Jazz & Soul.


Sonnabend, 30. Juli 2016 ab 21 Uhr

Saturday, second Night: Blues-Program

JANICE HARRINGTON meets

DETROIT“ GARY WIGGINS,

KAT BALOUN & the RUDY REDL BLUES BAND

Janice (vocals) Kat Baloun (bluesharp,vocals)

Gary Wiggins (tenorsax) Rudy Redl (piano)

Sir Charles (e-bass) Joe DiCarlo (drums)

Janice, „the Lady of Jazz, Blues & Gospel“, geboren in Ohio, begann ihre Karriere in den USA. Sie war schnell auf Erfolgskurs und arbeitete mit Stars wie Lloyd Bridges, Frank Sinatra jr., Sammy Davis jr. oder Buddy Guy und dann ab 1980 in Europa mit Luther Allison, Champion Jack Dupree oder Big Jay McNeely zusammen.

Als Jazzsängerin trat sie an der Seite von Nat Adderley, Papa Bue, Humphrey Lyttleton, der Dutch Swing College Band oder mit den großen Radio-Bigbands auf. Am besten erlebt man ihre ausdrucksstarke Stimme und ihren warm-herzigen Umgang mit dem Publikum im kleinen Jazzclub!



Musikprogramm im August 2016

Auch im Monat August tobt der Groove im Badenschen Hof. Der Club präsentiert sich seit 30 Jahren im stilvollen „Old fashioned“ Ambiente einer Jazz-Kneipe mit großer Tradition. Erleben Sie spannende Konzerte auf hohem Niveau und genießen Sie die authentische Live-Musik im gemütlich intimen Jazzclub-Restaurant bei feinen Drinks (sechs Premium-Biere vom Fass, erlesene Schank- und Spitzen-Flaschenweine) zu den stets frisch zubereiteten, köstlichen Speisen aus unserer Küche.


Dienstag, 2. August 2016 21-23 Uhr

The Art of the Swingin' Jazz-Piano-Trio

HELMUT BRUGER TRIO

Helmut Bruger (piano) Peppe Bottiglieri (kontrabass)

Kenny Martin (drums)

In Helmuts Piano-Trios passt stets alles zusammen! Die Musik entzündet sich immer neu, explodiert förmlich auf der Bühne, eine mitreißende, swingende und groovende Aktion. Cookin' with Jazz, Swing & Soul!

Mittwoch, 3. August 2016 21-24 Uhr

Blue Wednesday Double Feature Eintritt frei

Vorprogramm: 21- 22 Uhr

PASSION4SAXXES goes Berlin

Christof Kern (15, soprano- & altosax) 

Maria Maier (17, baritonsax)

Anna-Christine Brand (17, tenorsax)

Anna-Lena Weigand (18, altosax) 

Leidenschaft zur Musik und zu ihren Saxophonen!

Einen passenderen Namen als Passion4Saxxes hätten die 4 jungen Musiker aus dem Raum Schweinfurt für ihr Saxo-phon-Quartett gar nicht finden können. Seit September 13 spielen sie zusammen und begeistern mit ihrem Repertoire aus Jazz, Swing, Latin & Rock jedes Publikum.


Heute zum ersten Mal im Badenschen Hof Jazzclub Berlin!

Hauptprogramm: 22-24 Uhr

FUASI's BLUE WEDNESDAY SHOW

Fuasi Abdul Khaliq (tenor-,sopranosax,flute)

Kelvin Sholar (piano) Charles Sammons (kontrabass)

Kenny Martin(drums)

Fuasi's spannende Blue-Wednesday-Shows sorgen wie immer für heiße Jazzclub-Atmosphäre und immer neue, abwechslungsreiche Musik von Jazz bis Soul.

Freitag, 5. August 2016 ab 21 Uhr

Blues & Soul: Special Guest from Oakland/California

Yes There Is A Doctor In The House“

DR. B. & THE OLDSCHOOL BAND

Bernard Anderson (tenor- & baritonsax & vocals)

Daryl Taylor (bass) Ernie Schmiedel (piano)

Freimuth Fischkal (guitar) Rico McClarrin (drums)

Mit Dr. B. kommt ein höchst interessanter Gaststar aus Kalifornien, ein Crack der Bay Area in den Hof.

Gespielt wird West Coast Blues & Soul, Dance-Music mit Power, und das mit einigen der besten Kollegen unserer Stadt.
Reservieren Sie rechtzeitig: 030 861 00 80

Sonnabend, 6. August 2016 ab 21 Uhr

The Look of Love – Songs of the Sixties

SUSANNA BARTILLA (vocals)

Loomis Green (guitar) René Decker (altosax)

Carmelo Leotta (bass) Kenny Martin (drums)

In Frankreich ist die geborene Berlinerin längst kein Geheimtipp mehr und füllt Clubs in Paris und Berlin mit begeistertem Stamm-publikum. Begleitet von der Crème der Berliner Jazz-Szene, singt Susanna mit natürlichem Swing und unverwechselbar sinn-lichen Timbre den perfekten Soundtrack: Dusty und Dionne mit einem Hauch von Mama Cass!


Dienstag, 9. August 2016 21-23 Uhr

Power-Jazzduo

WALTER GAUCHEL (tenor-& sopranosax,flute)

EKKEHARD WÖLK (piano)

Zwei Meister auf ihren Instrumenten agieren auf höchstem Level und interpretieren ausgesuchte Musik von Monk und Mingus, Ellington und Strayhorn – präsentieren aber auch Wölks eigene Kompositionen. Mit Humor serviert dieses intelligente Duo ausgefeilte Musik mit musikalischen und optischen Höhenflügen - Cookin' with Jazz & more!


Mittwoch, 10. August 2016 21-23 Uhr

Blue Wednesday Show: Blues-Funk-Soul Eintritt frei

MIKE RUSSELL's

FUNKY SOUL KITCHEN“

Mike Russell (guitar,vocals) Rudy Redl (piano)

Daryl Taylor (bass) Joe DiCarlo (drums)

Der bekannte Lokalmatador Mike Russell ruft mit seiner „Coolen Gang“ seit vielen Jahren seine Fans zu heißem Blues, R&B, Funk & Soul in den „Hof“. In seiner „Funky Soul Kitchen“ präsentiert er uns seine und bekannte Hits dieses Genres und jeweils einen Special Guest.


Freitag, 12. August 2016 ab 21 Uhr

Modern Jazz im Quintett: Sax Power

REGGIE MOORE TRIO

Reggie Moore (piano) Carmelo Leotta (kontrabass)

Michael Kersting (drums)

Special Guests: Felix Wahnschaffe (altosax)

Walter Gauchel (tenorsax,flute)

Reggie's „Haus-Trio“ lädt zwei aktuell von uns favorisierte Solisten zum Quintett. So gehören Walter und Felix seit Jahren zum Kern unserer beliebtesten Musiker. Die Band spielt Modern Jazz, Cool, Bop und Hardbop in eigenen Stücken und auserlesenen Standards.


Sonnabend, 13. August 2016 ab 21 Uhr

His Songs... old & brand new

JESSE BALLARD BAND

Alias „PARADISE ISLAND BAND“

Jesse Ballard (guitar,vocals) Hans Hartmann (bass,stick)

Joe Kucera( ts,ss,flute) Tommi Goldschmidt (percuss.)

Jesse, der charismatische Singer/Songwriter mit Homebase in Kalifornien, ist wieder mit der Musik seiner neuesten wunder-vollen CD &bdquoCut it all loose“ unterwegs. Texte mit Tiefgang, seine unverwechselbare Stimme und die besonders eingängigen Melo-dien waren schon immer sein Markenzeichen.

Seine langjährigen Berliner Fans erwarten immer auch ein paar Hits der „Paradise Island“ Kultband der 70er Jahre, mit der diese Original-Besetzung damals in Berlin Musikgeschichte schrieb.


Dienstag, 16. August 2016 21-23 Uhr

Jazz-Avantgarde-Duo „EVERGREEN“

AKI TAKASE (piano)

RUDI MAHALL (bassclarinet)

Eine Neuauflage im Sommer 2016 von einer früheren Ein-spielung mit vielen neuen Inspirationen der spontanen Art. Auf dem Album Evergreen vom Sommer 2008 sind vier-zehn Stücke zu hören, allesamt Duo-Improvisationen von Aki und Rudi. Kleine Kostbarkeiten, in denen sich die Musiker gegenseitig viel Raum lassen und sich vorsichtig umspielen. Behutsam reiben sie an der Patina der Klas-siker – und entlocken Stücken wie Two Sleepy People von Hoagy Carmichael oder Cleopatra’s Dream von Bud Powell ganz langsam ihre Schönheit. Cookin' with Jazz!


Mittwoch 17. August 2016 21-23 Uhr

Blue Wednesday: Afro-Beats, Soul, Funk & Groove

CARLOS DELELANE BAND Eintritt frei

Carlos (bass,voc.) Phil Wagner (keys) Pia Bartelt (voc.)

Mauro Pandolfino (guitar) Aine Fujioka (drums)

Carlos gründete diese Band frei nach dem Motto: „Lasst uns Grooven“. Die Musik läßt jeden Zuhörer im Rhythmus tanzen und entführt uns dabei an die Küsten Afrikas.

Dieser Stil ist eine einzigartige Mischung aus afrikanischen und „funkig“ jazzigen Einflüssen. Wie auf einer Achterbahn der Gefühle, ein genialer Wechsel von wilden Stücken im Afro-Beat und sanft melodiösen Balladen mit dem typisch afrikanischen Flair.


Freitag, 19. August 2016 ab 21 Uhr

The Soul of Jazz & Blues“

DETROIT“ GARY WIGGINS BAND

Feat. Sam Leigh-Brown (vocals)

Gary Wiggins (tenorsax) Chris Keys (piano)

Daryl Taylor (kontra- & e-bass) Zam Johnson (drums)
Gary verbrachte seine frühen Jahre damit, mit R&B Bands aus Detroit durch die USA zu touren. Später zog er nach Chicago und spielte mit Blues Legenden wie Lefty Dizz, Sunnyland Slim, Sugar Blue, Aron Burton, Angela Brown und Johnny Littlejohn. Er tourt mittlerweile schon weit mehr als 20 Jahre durch Europa.

Die britische „very soulful“ Sängerin Sam Leigh-Brown ist längst in der Spitze der Berliner Gesangsstars angekom-men. Sam stammt aus einer Musiker-Familie. Sie studierte in Arnheim Jazzgesang, bevor sie nach Deutschland zog. Bekannt wurde Sie als Sängerin des Düsseldorfer „Frank Popp Ensembles“, das 2003 mit dem von ihr getexteten Hip Teens Don't Wear Blue Jeans einen Sommerhit landete. Der Song erreichte in Deutschland, Österreich und der Schweiz die obere Hälfte der Charts. Sie war auch als Sängerin der Band „Jazzkantine“ sowie der „jazzigen Multikulti-Formation“ N.O.H.A. sehr erfolgreich unterwegs. Hier trifft sie die Crème der Berliner Jazzszene und brilliert „soulig“, „funkig“ und „jazzig“ mit gekonnten Scateinlagen.

Gary Wiggins und Sam Leigh Brown begannen erst vor zwei Jahren gemeinsam zu spielen. Es ist eine perfekte Mischung aus dem typisch weich gehauchtem Sound von Gary's Tenorsax und dem soulig prägnanten Gesang von Sam. Diese Energie berührt zutiefst, vergnügt und fesselt.


Sonnabend, 20. August 2016 ab 21 Uhr

Black Music Night

DONNA BROWN's

BLACK PEARL JAZZ QUARTET“

Special Guest Artist: Mike Basden (sopranosax)

Donna (piano,vocals) Charles Sammons (kontrabass) Marlon Browden (drums)

In kleinerer Besetzung als mit ihren berühmten „Golden Gospel Pearls“ oder bei ihrer großen Gershwin Gala in der Philharmonie, stellt Donna hier ihr neues Jazzquartett vor. Es werden z.B. Sücke von – Thelonius Monk, Nina Simone, Charlie Parker, Grover Washington Jr., Gershwin und John Coltrane gespielt. Unterstützt von einer fabelhaften Band mit dem Sopran-Saxophonisten aus New York City, Mike "Malachi" Basden. Ab 1990 war er zwei Jahre lang der per-sönliche Assistent von Wynton Marsalis und spielte auch eine Rolle bei der Schaffung des heutigen Jazz at Lincoln Center in New York. Unter anderem trat er mit Musikern wie Wes "Warmdaddy" Anderson, Donald "Duck" Harrison und Greg Osby auf und reiste und musizierte weltweit. Berlin kennt er seit den späten achtziger Jahren.



+ MICHAEL CLIFTON +
We will never forget the Juggler 1956 - 2015


Dienstag, 23. August 2016 21-23 Uhr

The Art of his favorite Berlin Jazz-Trio

REGGIE MOORE TRIO

Reggie Moore (piano) Martin Lillich (bassello)

Michael Kersting (drums)

Reggie Moore hat die Jazzgeschichte der USA und auch Berlins in über fünfzig Jahren mit- und weitergeschrieben.

Sein exzellentes, intelligentes Trio bietet an jedem Abend ein völlig neues Programm bei „Cookin' with Jazz“.

Hier können Sie mit anspruchsvollem Kammer-Jazz die Künste unserer Küche genießen. Mit Eigenkompositionen und erlesenen Standards gestalten diese so wunderbar eingespielten Musiker ihr Spiel zu einem musikalischen Erlebnis, einer Suite, genial, virtuos und immer spannend.


Mittwoch, 24. August 2016 21-23 Uhr

Blue Weednesday Show: Jazz-Experience Eintritt frei

FUASI's BLUE WEDNESDAY JAZZ SHOW

Special Guest aus N.Y.C.

Christof Knoche (sopranosax, bassclarinet)

Fuasi Abdul Khaliq (tenorsax,ss,flute) Rolf Zielke (piano)

Max Hughes (e-bass) Kenny Martin (drums)

Fuasi's spannende Blue-Wednesday-Shows sorgen wie immer für heiße Jazzclub-Atmosphäre und immer neue, abwechslungs-reiche, begeisternde Musik. Special Guest Christof Knoche ist seit Jahren integraler Bestandteil der New Yorker Music-Scene, wo er als Komponist und Performer mit diversen New Music Ensembles und Jazzgruppen sowie in Film-, Theater- und Tanz-Produktionen federführend mitwirkt.


Freitag, 26. August 2016 ab 21 Uhr

Traditional Music from Cuba meets Modern Jazz

PINA LOPEZ' HAVANNA SOUL

Pina Lopez(vocals) Rolf Zielke (piano) Kenny Martin (dr)

Jan von Klewitz (altosax) Guilherme Castro (bass)

Pina ist unser Juwel der kubanischen Musik. Es wird Jazz-Latino mit viel Feuer, Charme und Feeling geboten.

Aus klassischen kubanischen Bolero Cha,Mambo Cha und Son Montuno, gemixt mit Jazz und dargeboten von einigen der Besten der Berliner Jazzszene, entsteht ein mitreißen-des Musikerlebnis, das Körper und Seele gleichermaßen zum Schwingen bringt.


Sonnabend, 27. August 2016 ab 21 Uhr

Lionel Haas presents: Jazz, Blues & Soul

THE BADENSCHER HOF ALLSTARS

Hier treffen einige der besten Jazz-, Blues- & Soul Musiker der Stadt in einer Allstarband zusammen. Das Lineup folgt!


Dienstag, 30. August 2016 ab 21 Uhr

The Art of this Power-Jazztrio

EKKEHARD WÖLK TRIO

Ekkehard (piano) Jörn Henrich (kontrabass)

Andrea Marcelli (drums)

Das Programm dieses energetischen Klaviertrios bietet einen musikalisch fesselnden, abwechslungsreichen Jazz-abend. Der thematische Schwerpunkt liegt auf der Musik von Jazz Giants wie Ellington, Strayhorn oder Monk, aber auch auf literarisch und filmisch inspirierten Originalkom-positionen Wölks. Das sind z.B. Arrangements klassischer Themen von Bach oder Mendelssohn und auch legendärer Filmmusiken,transponiert in pulsierenden,swingenden zeit-genössischen Jazz - Cookin' with Jazz!


Mittwoch, 31. August 2016 21-23 Uhr

Blue Wednesday Show: Swingin' Jazz Eintritt frei

HELMUT BRUGER TRIO

featuring: DESNEY BAILEY (vocals)

Helmut Bruger (piano) Peppe Bottiglieri (kontrabass)

Kenny Martin (drums)

Die mitreißende Musik diese Trios mit Desney, der wunderbaren Jazzsängerin mit dem besonderen Feeling für Jazz und Swing und dem gewissen Touch von Billie und Ella, glänzt mit Originals von Helmut und wunderschönen Gesangs-Standards.



Reservierungen unter Telefon 030 / 861 00 80

Musikvideos vieler unserer Musiker finden Sie unter
myspace, youtube oder badenscher hof videos.

Lassen Sie sich das Programm monatlich kostenlos senden
unter www.badenscher-hof.de / Newsletter

Der Badensche Hof favorisiert original Black Music.


(c) WAK